Besser als bio 2017-09-29T18:25:16+00:00

Waldkaffee schützt Biodiversität

Wir werden oft gefragt, ob unser Kaffee auch bio ist. Unsere Antwort: Mehr als das! Der Kaffee wächst mitten in seinem natürlichen Umfeld. Denn aus den äthiopischen Bergwäldern stammt die Arabicapflanze ursprünglich.

Und weil der Wald so wichtig ist für die Aromenvielfalt und damit auch für den Preis des Kaffees, schützen die Bauern die natürliche Biodiversität.

Besser als bio

Bio kann auch ein Plantagenkaffee sein, für dessen Anbau Regenwald weichen musste.

Unser Waldkaffee dagegen schützt den Wald.  Und weil er genau dort wächst, wo sich die Pflanze am wohlsten fühlt, braucht er weder chemische Dünger noch zusätzliche Bewässerung.

Umwelt und Mensch

Für richtig guten Kaffee ist ein Wald mit anderen, riesigen Bäumen unverzichtbar. Denn nur im Schatten haben die Kaffeekirschen genügend Zeit, um ihr volles Aromapotenzial zu entfalten. Die Ernte per Hand im Wald ist natürlich viel aufwändiger,  als mit Maschinen auf einer Plantage – doch die Mühe lohnt sich. Äthiopischer Kaffee ist für seine Aromenvielfalt weltberühmt und die Bauern bekommen von internationalen Käufern wie uns deshalb einen sehr guten Preis. Der Schutz des Waldes geht so Hand in Hand mit der wirtschaftlichen Entwicklung der Region.