Mehr als fair.

Wir handeln direkt mit Kleinbauern und Du finanzierst mit Deinem Kaffeekauf soziale Projekte für die Kinder der Kaffeebauern.

besser als bio

Besser als bio.

Dein Kaffee wächst in den äthiopischen Bergwäldern, wo er ursprünglich herkommt, im Einklang mit der Natur und schützt die natürliche Biodiversität.

200 Prozent transparent

200 Prozent transparent.

Bei uns kannst Du mit eigenen Augen sehen, dass Dein Kaffee eine faire Sache für Mensch und Umwelt ist. Komm einfach mit nach Äthiopien!

Du kennst uns vielleicht aus …

Logo des Swiss Airline Inflight Magazines

Direkte Beziehung statt Mittelsmänner

Fairtrade-Zertifikate sind ein guter erster Schritt zum fairen Handel – so sehen wir das. Aber einfach hier in der Schweiz zertifizierten Kaffee beim Importeur kaufen und darauf vertrauen, dass die Kaffeebauern durch das Fairtrade-System schon genug abbekommen, das wollen wir nicht.
Wir kennen die Menschen, die unseren Kaffee anbauen – persönlich. Und wir stellen sicher, dass so viel Geld wie möglich bei denen bleibt, die im wahrsten Sinne des Wortes Wert schöpfen in der Wertschöpfungskette. Unser Grundsatz ist direkter Handel: Auf je mehr Mittelsmänner wir verzichten, desto mehr bleibt bei den Bauern.

Direkte Beziehung statt Mittelsmänner

Internationaler Handel ist fast niemals direkt: Zwischen Hersteller und Konsumenten tummeln sich eine Vielzahl an Mittelsmännern, die sich für ihre Dienstleistung natürlich immer auch etwas vom Profit abzwacken. Beim Kaffee führt das zum Beispiel dazu, dass die Kaffeeaufkäufer sich Goldkettchen und Autos leisten können, während die Bauern, die das ganze Jahr für die Ernte gearbeitet haben und oft auch das ganze Jahr ihre Familie davon ernähren müssen, nur gerade so über die Runden kommen.